Sehr geehrter Herr Bürgermeister Esken,

sehr geehrte Damen und Herren des Rates,
 
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Verl bittet die Verwaltung am Westfalenweg zwischen dem Siedlungsgebiet Verl West, über die Sielhorst-Siedlung bis zum Ortseingang die Verkehrssituation, insbesondere auf Höhe des Bolzplatzes Westfalenweg zu verbessern. Der Westfalenweg ist einer der Hauptverbindungswege vom Verler Westen über die Sielhorstsiedlung nach Verl. Die Verkehrssicherheit und die Anbindung der Ortsteile, sowie der Außenbereiche in Richtung Zentrum sind der CDU-Fraktion ein wichtiges Anliegen. Hierbei geht es sowohl um die Prüfung möglicher Radwegeausbauten, Verbesserung der Beleuchtung als auch der Sanierung von Banketten.
Da sich das Siedlungsgebiet Verl West weiterentwickelt und dort in Zukunft weitere Baugebiete entstehen werden, ist es für die CDU-Fraktion ein zentrales Anliegen, die Verkehrssicherheit in diesem Teilstück zu verbessern. Schulkinder, Fußgänger sowie Radfahrer würden von diesen Maßnahmen profitieren.
In diesem Zusammenhang bitten wir die Verwaltung, die, von der CDU in der Vergangenheit initiierte Prüfung der Anzahl von Überquerungen Westring/Westfalenweg wiederholt durchzuführen. Immer wieder werden wir von den Bürgerinnen und Bürgern auf die schwierige Situation am Westring angesprochen. Trotz der mit dem Kreis abgestimmten Maßnahmen, der Geschwindigkeitsreduktion auf 50 km/h und dem Anbringen von Piktogrammen, besteht nach wie vor der Bedarf nach weiterer Verbesserung. Die bisherige Zahl an Überquerungen reichte nicht aus, mehr als die aktuellen Maßnahmen zu installieren. Sollte sich gegenüber den letzten Zählungen eine signifikante Veränderung ergeben und weitere sichernde Maßnahmen möglich machen, unterstützen wir die Forderung der Fraktion Bündnis 90 Die Grünen, auf Prüfung einer Bedarfsampel, wie am Bükersweg, an dieser Stelle.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Gabriele Nitsch 
Vorsitzende der CDU-Fraktion 

Henrik Brinkord
stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion

Inhaltsverzeichnis
Nach oben