Antrag zur Verbesserung der Verkehrssituation an der Gütersloher Straße

Das hohe Verkehrsaufkommen an der Gütersloher Straße und die damit verbundenen Schwierigkeiten sind hinreichend bekannt. Durch eine Änderung des Regionalplans im Bereich Brummelweg/Gütersloher Straße/Hülshorstweg und die dabei vorgesehene Darstellung der Grundstücksflächen als gewerbliche Bauflächen ist absehbar, dass die problematische Situation an der Gütersloher Straße weiter erschwert würde.

Vor diesem Hintergrund bitten wir die Verwaltung zu prüfen, welche Möglichkeiten zur Ertüchtigung des Verkehrsflusses im Bereich der Gütersloher Straße bestehen und welche konkreten Schritte dazu ergriffen werden können.
Dabei geht es sicher in erster Linie um einen möglichen Ausbau der Gütersloher Straße selbst, evtl. durch Einrichtung einer zusätzlichen Fahrspur durch Ausbau der Standspuren, oder durch andere Lösungsansätze. – Unverändert ist aber auch von Bedeutung, welche Möglichkeiten sich im Zusammenhang mit der parallel zur Gütersloher Straße verlaufenden Eisenbahnlinie („TWE“) ergeben.
Weiterhin stellt sich angesichts der verschiedenen Gewerbeflächen im Bereich Brummelweg/Hülshorstweg/Aluminiumstraße die Frage, ob die ausschließliche Zu- und Abfahrtsmöglichkeit nur über die Gütersloher Straße auf Dauer ausreichend ist. Hier sollte über eine Verbindung zwischen den genannten Straßen im rückwärtigen Bereich nachgedacht werden.
Wir sehen im Umfeld der Gütersloher Straße das zukünftig gravierendste Verkehrsproblem der Stadt Verl und halten es für dringend erforderlich, dieses mit großer Energie anzugehen.

Fraktionsvorsitzender Josef Dresselhaus
stellvertr. Fraktionsvorsitzender Bernhard Hillen



Inhaltsverzeichnis
Nach oben