Josef Lakämper bleibt Vorsitzender der CDU Verl. Der geschäftsführende Vorstand des Gemeindeverbandes ist in seinem Amt bestätigt worden. Stellvertretender Vorsitzender ist Johann-Heinrich Frankenfeld und Schriftführer Egon Kettelhoit-Lohmann.
Die Zahl der Beisitzer wurde von zehn auf zwölf erhöht.

Die Mitglieder wählten:
Gertrud Buschmann, Paul Cord to Krax, Nicole Gärtner, Christa Heidbrede, Andreas Hollenhorst, Helmut Kaltefleiter, Annette Kappelmann, Herbert Piepenbrock, Bernd Tischler, Rosel Voßhenrich, Dr. Karl-Bernhard Hillen und Matthias Humpert.
Josef Lakämper gab einen Überblick über die Aktivitäten des Gemeindeverbandes. Die Verler CDU hat inzwischen 460 Mitglieder und somit 18 mehr als vor zwei Jahren. Bei der Kommunalwahl im September konnte die Verler CDU 61,1 % der Stimmen auf sich vereinigen und erzielte damit im Kreis Gütersloh das beste Ergebnis. In einer Gedenkminute erinnerte Josef Lakämper an den verstorbenen Fraktionsvorsitzenden Paul Lükewille und an den kürzlich verstorbenen Heiner Ameling.
Paul Hermreck berichtete über die ersten Wochen seiner Amtszeit und über die gute Haushaltslage in Verl: "Das ist ein Fakt, auf den wir als CDU stolz sein können, denn das ist ein Erfolg unserer CDU." Stets habe man auf den Mittelstand gebaut, um bei den Gewerbesteuereinnahmen nicht von einzelnen Großunternehmen abhängig zu sein.
Die Umsetzung von Hartz IV sei für Verl nicht kostenneutral, sondern kostet 1,3 Millionen Euro. Es könne nicht sein, dass die Verler bestraft werden, weil ein gesunder Haushalt vorliege. (bt@cdu-verl.de)

Inhaltsverzeichnis
Nach oben