Egal ob Schützenfest, Mannschaftstraining oder Orchesterprobe - im ländlichen Raum haben unzählige ehrenamtlich engagierte Vereinsmitglieder im vergangenen Jahr vor allem das Vereinsleben schmerzlich vermisst. 
 

Das Ende der Pandemie und damit auch das Wiederaufleben solcher Aktivitäten rücken mit steigender Impfquote mehr und mehr in greifbare Nähe. 

 
Über den Neustart nach der Pandemie und den Weg dorthin möchte der Bundestagsabgeordnete Ralph Brinkhaus mit den Vereinsvertretern sowie dem örtlichen Landtagsabgeordneten André Kuper und Verls Bürgermeister Michael Esken (alle CDU) am 12. Mai 2021 digital ins Gespräch kommen. 
 
„Nachdem es in den zurückliegenden Monaten der Krise vor allem darum ging das Überleben der Vereine durch die Überbrückungshilfen und das Programm "Neustart Kultur" zu sichern, müssen wir nun über die Zukunft sprechen. Daher lade ich alle Verler Vereinsvertreter herzlich ein, mit uns zu diskutieren und Ideen auszutauschen, um den Neustart nach der Pandemie für das Vereinsleben so erfolgreich wie möglich zu gestalten“, sagt Ralph Brinkhaus, Initiator des Dialogs.
 
Zum Verler Vereinsdialog am 12. Mai um 19 Uhr laden die drei Politiker bis zu drei engagierte Mitglieder aus jedem der Verler Vereine zur virtuellen Veranstaltung in Form einer Videokonferenz ein. Insbesondere sollen auch die Ju-gendvertreterinnen und -vertreter aus den Vereinen zu Wort kommen. 
 
Interessierte Vereinsvertreter können sich unter Angabe des Namens und der Vereinszugehörigkeit noch bis einschließlich 10. Mai per Mail anmelden: ralph.brinkhaus.ma07@bundestag.de
 
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben